Zwerggarnelen Vermehrung

Ist eine Zwerggarnelen Vermehrung ohne Weiteres auch für Anfänger möglich? Werden hierfür spezielle Voraussetzungen erfüllt sein müssen? Wie kostenintensiv ist eine Zucht? Mit wie vielen Zwerggarnelen kann ich eigentlich rechnen? Das sind vielleicht ein paar der Fragen, welche du dir stellst, wenn das Hobby Zwerggarnelen dich gepackt hat.

Die kleinen süßen Tierchen sind nicht nur sehr niedlich und schön anzusehen, was vielleicht der Hauptgrund für eine Erstanschaffung ist. Nein, sie sind auch überaus nützlich in deinem Aquarium und fungieren als Putzkolonne. Ebenfalls ernähren sich Zwerggarnelen unter anderem von Algen, was dir eine sehr nützliche Hilfe sein kann. Daher ist es kein Wunder, dass die Zwerggarnelen Vermehrung für viele nach kurzer Zeit ein Ziel werden könnte.

Wie oft können sich Zwerggarnelen vermehren?

Hier haben wir bereits das Glück, dass die Vermehrung von Zwerggarnelen überaus zügig von statten geht. In der Regel erreichen Zwerggarnelen nach 12 Wochen die Geschlechtsreife und können dann in einem Abstand von ca. 4 Wochen jeweils 20-40 Jungtiere zur Welt bringen. Das ist tatsächlich eine beachtliche Reproduktionsrate, welche ganz schnell zu einem vollen Becken führen kann. Bei deinem Kauf einer Startpopulation solltest du also daran denken, dass die 10 Zwerggarnelen in vier Wochen theoretisch, geht man von 50% Weibchen aus und jeweils 10 Jungtieren, verfünffacht haben werden.

Natürlich ist das jedoch in der Regel nicht so und du wirst feststellen, dass auch die Zwerggarnelen Damen nicht ständig Eier mit sich rum tragen werden, sondern hier und da eine Pause einlegen. Immerhin ist es recht anstrengend, ständig diese kleinen Eier zu versorgen und zu produzieren.

Zwerggarnelen vermehren sich nicht?

Wie oben bereits geschrieben, ist es erst einmal kein Problem, wenn deine Garnelen sich nicht vermehren, solange das nicht zu einem Dauerzustand wird. Sollte es tatsächlich der Fall sein, dass die Zwerggarnelen sich über einen längeren Zeitraum nicht vermehren, ist definitiv eine Ursachenforschung angesagt. Hier würde ich dir empfehlen, die jeweiligen Anforderungen an deine Zwerggarnelen-Art nachzulesen und zu prüfen, ob diese in deinem Becken erfüllt werden. Hierzu kannst du dich in meinem Artikel über Neocaridina Zwerggarnelen und über Caridina Zwerggarnelen informieren.

Erfüllst du sämtliche Anforderungen und kannst dennoch keinen Nachwuchs verzeichnen, kann es unterschiedliche Gründe geben. Hier ein paar möglichkeiten:

  • Nur ein Geschlecht im Becken
  • Die Tiere sind noch nicht richtig eingewöhnt
  • Dein aktueller Besatz ist tatsächlich bereits zu hoch
  • Eine ausgewogene Fütterung ist nicht vorhanden
  • Es liegt eine Erkrankung vor
  • Fressfeinde im Becken

Meine erste Empfehlung wäre es jedoch, deine Wasserwerte in einem Fachgeschäft zur Sicherheit prüfen zu lassen. Es kann absolut sein, dass die getätigten Wassertests nicht genau sind oder etwas übersehen bzw. nicht getestet wurde. Da ist ein Wassertest vom Fachmann/Fachfrau sehr zu empfehlen.

Genaueres findest du in meinem Beitrag zum „Thema Zwerggarnelen vermehren sich nicht“.

Vermehrung von Zwerggarnelen ankurbeln

Ich kann nicht genug unterstreichen, wie sehr eine ausgewogene Ernährung helfen kann, die Vermehrung der Zwerggarnelen zu fördern. Zwar sind Garnelen an sich recht anspruchslos, jedoch sollten wir ab und zu auch etwas Besonderes bieten können. Hierzu eignen sich zum Beispiel ganz einfach Brennesselblätter, welche man bei einem Spaziergang einsammelt und zuhause „zubereitet“. Lege das Brennesselblatt einfach in einen Sieb und übergieße es mit kochendem Wasser. Danach lass es in Wasser für fünf Minuten liegen. Jetzt kann der Snack serviert werden.

Auch förderlich kann ein Temperaturwechsel sein. Solltest du die Zwerggarnelen in für ihre Anforderungen recht kaltem Wasser halten, lohnt ein Wechsel auf das obere Ende der für die Zwerggarnelen angenehmen Temperatur. Eine höhere Temperatur regt den Stoffwechsel an und kann auch die Vermehrung ankurbeln. Achte hierbei nur darauf, dass die Zwerggarnelen auf keinen Fall bei einer für sie zu hohen Temperatur gehalten werden. Das wird definitiv nicht der Sache förderlich sein und den Tieren eventuell auch schaden.

Hast du vielleicht noch Ideen, wie die Vermehrung von Zwerggarnelen angekurbelt werden kann? Ich würde mich freuen davon in den Kommentaren zu lesen. Man lernt in der Aquaristik schließlich nie aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

In Category

Lifestyle

Risus commodo viverra maecenas accumsan lacus vel facilisis.

Fressen Amanogarnelen Zwerggarnelen?

Du möchtest ein Gesellschaftsbecken betreiben und fragst dich jetzt, fressen Amanogarnelen Zwerggarnelen? Dann lass uns hier das Thema kurz besprechen. Garnelen sind sehr friedliche Tierchen und stellen in der Regel keinen anderen Aquariumbewohnern nach. Das gilt auch für Zwerggarnelen und Amanogarnelen. Letztere ist jedoch nicht zu unterschätzen und nicht immer ein friedlicher Mitbewohner. Amanogarnelen sind

Read More